Life

Wie ein Anwalt für Arbeitsrecht Ihnen helfen kann, Ihren Job zu behalten

Es macht nie Spaß, darüber nachzudenken, gefeuert zu werden, aber die Wahrheit ist, dass fast jeder irgendwann seinen Job verliert. Ob es sich um schlechte Leistung, gesundheitliche Bedenken, Probleme mit Ihrem Chef oder aus anderen Gründen handelt, Ihr Beschäftigungsstatus kann sich schnell und dramatisch ändern.

Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, an Anwalt für Arbeitsrecht kann dazu beitragen, dass Ihre Rechte geschützt werden und Sie gegebenenfalls eine Entschädigung erhalten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen drei Möglichkeiten vor, wie ein Anwalt für Arbeitsrecht Ihnen dabei helfen kann, Ihren Job zu behalten und weiterhin finanziell für sich und Ihre Familie zu sorgen.

Legal Brief: Warum brauchen Sie einen Anwalt für Arbeitsrecht?

Wenn Sie gerade dabei sind, eine neue Stelle anzutreten, ist es wichtig, Ihre Rechte als Arbeitnehmer zu kennen. Wenn Ihnen das Arbeitsverhältnis gekündigt wird, müssen bestimmte Schritte unternommen werden, bevor Sie Ihren letzten Gehaltsscheck erhalten können. Wenn Ihnen beispielsweise ohne Grund gekündigt wird und Ihr Vertrag noch genügend Zeit hat, um die restliche Beschäftigungsdauer abzuleisten, muss der Arbeitgeber Ihnen alle zum Zeitpunkt der Kündigung fälligen Löhne zahlen.

Der Arbeitgeber kann Ihnen auch schriftlich (normalerweise mindestens zehn Tage) eine Kündigungsabsicht zusammen mit dem voraussichtlichen Termin für eine solche Kündigung mitteilen. Solange zwischen den Parteien keine andere Vereinbarung getroffen wurde, haben Arbeitnehmer, die noch keine Bezahlung für ihre letzte Arbeitswoche erhalten haben, nach Erhalt einer solchen Mitteilung oder zu dem in dieser Mitteilung angegebenen Datum, je nachdem, was zuerst eintritt, Anspruch auf sofortige Bezahlung aller Stunden bis einschließlich ihrer letzten Arbeitswoche gearbeitet.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Rechte Sie als Arbeitnehmer haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Rechte in irgendeiner Weise verletzt wurden, ist es eine gute Idee, rechtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein qualifizierter Anwalt für Arbeitsrecht berät Sie zu allen möglichen Maßnahmen, die Sie ergreifen können. Wenn beispielsweise Ihr Arbeitsvertrag verletzt wird, können sie Klage einreichen, um diese vertraglichen Verpflichtungen vor Gericht durchzusetzen.

Quelle: fitzsolicitors.co.uk

Den Job behalten mit Hilfe eines Anwalts für Arbeitsrecht

Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, wie ein Anwalt für Arbeitsrecht Ihnen helfen kann, Ihren Job zu behalten (oder wieder auf Kurs zu kommen, wenn Sie ihn bereits verloren haben), sowie Möglichkeiten, wie Sie nach einem suchen können, ohne die Bank zu sprengen.

Faire Arbeitsnormen verstehen

Unter dem Fair Labor Standards Act (FLSA) haben Mitarbeiter Anspruch auf einen Mindestlohn von 7.25 $/Stunde. Arbeitnehmer müssen außerdem Überstunden zum Eineinhalbfachen ihres regulären Lohnsatzes für alle über 40 geleisteten Arbeitsstunden in einer Arbeitswoche bezahlen, es sei denn, sie sind von der FLSA befreit.

Schutz vor Diskriminierung am Arbeitsplatz

Um sich vor Diskriminierung am Arbeitsplatz zu schützen, ist es wichtig zu wissen, welche Arten von Diskriminierung rechtswidrig sind. Das Bürgerrechtsgesetz von 1964 verbietet es Arbeitgebern, Arbeitnehmer aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Religion, Geschlecht (einschließlich Schwangerschaft) oder nationaler Herkunft zu diskriminieren. Es ist auch illegal, wenn ein Arbeitgeber eine Person diskriminiert, weil diese Person eine Beschwerde eingereicht oder sich an einem Verfahren nach dem Antidiskriminierungsgesetz beteiligt hat.

Umgang mit Problemen im Zusammenhang mit der Arbeitnehmerentschädigung

Wenn Sie bei der Arbeit verletzt werden, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Arbeitsunfallversicherung. Um diese Entschädigung zu erhalten, ist es wichtig, dass Sie Ihre Verletzung so schnell wie möglich melden. Ein Anwalt kann bei diesem Prozess helfen und sicherstellen, dass Sie die medizinische Versorgung und das Geld erhalten, das Sie verdienen.

Quelle: brinknews.com

Guter Glaube und böser Glaube

In der heutigen Welt ist es nicht ungewöhnlich, dass Mitarbeiter aus keinem anderen Grund gekündigt werden, als dass das Unternehmen Kosten senken musste oder ein anderer vager Hinweis. Oftmals kommen diese Kündigungen für den Arbeitnehmer überraschend. Aber ob Sie deswegen gefeuert werden schlechte Arbeitsleistung, Unternehmensumstrukturierung oder einfach nur, weil der Arbeitgeber sehen möchte, ob er es mit einer anderen Person in Ihrer Position besser machen kann, haben Sie gesetzliche Rechte und Optionen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie Entscheidungen über das weitere Vorgehen treffen.

Die „Just Cause“-Regel

Die Regel aus gerechtem Grund ist ein gesetzlicher Standard, der besagt, dass Sie nur entlassen werden können, wenn es einen legitimen Grund gibt, wie z. B. fristloses Überspringen der Arbeit oder Drogenkonsum bei der Arbeit. Wenn Ihr Arbeitgeber keinen triftigen Grund hat, Sie zu kündigen, schuldet er Ihnen eine Abfindung. In vielen Bundesstaaten, einschließlich Kalifornien und New York, müssen Arbeitgeber den Arbeitnehmern für jedes Dienstjahr eine Woche Lohn zahlen.

Der „Angemessenheitsstandard“.

Der Zumutbarkeitsmaßstab ist einer der am weitesten verbreiteten Tests im Arbeitsrecht. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Arbeitgeber Ihre Rechte verletzt hat, und Sie nachweisen können, dass die Maßnahme unangemessen war, können Sie wahrscheinlich eine Klage gegen Ihren Arbeitgeber gewinnen. Eine vernünftige Person würde Ihnen zustimmen!

Quelle: theemploymentattorneys.com

„Schwerer oder durchdringender“ Standard

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Arbeitgeber scheinbar kleine Fehler machen, die eigentlich illegal sind. Wenn beispielsweise ein Arbeitgeber in New York gegen das Gesetz verstößt, indem er den Lohn einer Person kürzt, ohne vorher deren Zustimmung einzuholen, könnte diese Person haftbar gemacht werden, Schadensersatz in Höhe des Doppelten der Differenz zwischen dem, was ihnen gezahlt wurde, und dem, was ihnen hätte gezahlt werden müssen, zu zahlen ( zuzüglich Zinsen). Wenn Ihnen eine Beförderung aufgrund Ihrer Rasse, Religion, Ihres Geschlechts oder eines anderen geschützten Merkmals unter Verstoß gegen Bundesgesetze verweigert wurde, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung für die erlittene Verletzung.

Fazit

Zusammenfassend kann Ihnen ein Anwalt auf verschiedene Weise helfen. Wenn Sie es mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zu tun haben, können sie möglicherweise eine Einigung mit Ihrem Arbeitgeber aushandeln. Sie können auch einen Vertrag aufsetzen, der festlegt, was von beiden Parteien während und nach der Beschäftigung verlangt wird. Sie können Sie auch vertreten, wenn Sie mit einer missbräuchlichen Kündigung konfrontiert sind. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Unternehmen gegen Gesetze verstoßen hat, z. B. solche, die Altersdiskriminierung oder Vergeltungsmaßnahmen für das Whistleblowing über illegale Aktivitäten verbieten, kann es in Ihrem Namen eine Beschwerde einreichen.

Erde und Welt ist ein Ort, an dem Sie verschiedene bekannte und unbekannte Fakten unseres Planeten Erde finden können. Die Seite soll auch Dinge abdecken, die mit der Welt zu tun haben. Die Website dient der Bereitstellung von Fakten und Informationen für Wissens- und Unterhaltungszwecke.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Anregungen und Fragen haben, können Sie uns unter den untenstehenden Angaben kontaktieren. Wir freuen uns sehr, von Ihnen zu hören.

duleweboffice [at] opptrends.com

Amazon-Offenlegung

EarthNWorld.com ist Teilnehmer am Partnerprogramm von Amazon Services LLC, einem Affiliate-Werbeprogramm, das entwickelt wurde, um Websites die Möglichkeit zu geben, Werbegebühren durch Werbung und Verlinkung mit Amazon.com zu verdienen. Amazon, das Amazon-Logo, AmazonSupply und das AmazonSupply-Logo sind Marken von Amazon.com, Inc. oder seinen verbundenen Unternehmen.

Copyright © 2023

Nach oben